Die Nazis und die Grünen und ich

Nazis lieben ihr Vaterland und bringen Menschen um.
Die Grünen sind selbstverliebt und geben gutgemeinte Ratschläge.
Ich liebe meine Freundin und tue keinem was.

Nazis geben mir gern mal den Rat „Such dir ’ne Deutsche“,
grüne Landesvorsitzende suggerieren mir „such dir ’nen Tunesier, dann genügt ein Anruf beim Westerwelle wenn du für ihn kein Visum kriegst“,
und ich könnte dann immer zum Haßprediger werden.

Das sind so die Gemeinsamkeiten und Parallelen, die mir nach dem aktuellen Geheuchel der Betroffenheitsfotzen und Maldrübergeredethaber  einfallen.
In Wahrheit interessieren sich Medien und Politik nicht für Extremismus, es ist lediglich das Nazischwein das sie diese Woche durch’s Dorf treiben. Nächste Woche ist es wieder das Ökoschwein oder das Raucherschwein oder das Rapmusikschwein oder irgendein neu erfundenes Schwein.
Die Zeitungen müssen ja immer voll werden, also wird termingerecht zum Redaktionsschluß irgendwas durch’s Dorf und die Medien gejagt.
Falls Dir oder mir aber zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet wird, herrscht Schreibverbot, man will ja die Leser nicht mit Nebensächlichkeiten langweilen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Nazis, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Nazis und die Grünen und ich

  1. vitzliputzli schreibt:

    man liest ja jetzt immer, daß die türken deutschland gleich nach dem krieg wieder aufgebaut haben. gestern las ich von einem türkischen dr. im ungesperrten leserbrief, daß sogar akademiker schon viel früher, also ärzte und ingenieure, hier ins land kamen. belege hat der mann leider vergessen beizufügen. (irgendwie habe ich noch falsch in erinnerung, daß nur einfache handwerkliche projekte wie töpferei oder der bau der bagdadbahn von deutschen ingenieuren geplant und durchgeführt werden durften, während die türkischen kollegen gerade die nächste marslandung exerzierten. und osmanische amputationsfachärzte wurden hier im land der germanischen dumpfbacken und nobelpreisversager sicher dringend gebraucht. die liste der türkischen nobelwissenschaftler ist bekanntlich legendär! während die deutschen weißkittel den türkischen herren gerade mal die reagenzgläschen reichen durften)

    in mir kommt langsam die frage auf, wie viele von den türken waren eigentlich schon parteigenossen beim adi? akademische völkermordberater zb. bei den erfahrungen mit den christlichen armeniern …!

    Gefällt mir

    • vitzliputzli schreibt:

      eigentlich sollte der zu dem vorherigen artikel, aber hier kommt hittel ja auch vor.
      bei dem anderen krieg ich immer die meldung: doppelt 😦
      ich erwäge die gründung einer BI gegen kommentarschwund. da stecken technikfeinde dahinter!

      Gefällt mir

      • hessenhenker schreibt:

        Irgendwie . . . habe ich den Verdacht Tarek Al-Wazir hat Deinen Account gehackt.
        Oder bist Du es gar selbst?
        Der eine kommt mir mit Tunesiern, der andere mit Türken.
        Warum nur?

        Buchstabieren wir mal:
        Thailänderin fängt vorne auch mit T an. Wie auch T unesier und T ürke.
        Hinten hört das Wort aber völlig anders auf.
        Also hinter dem von mir geliebten Tee kommt weder
        -Unesier noch
        – Ürke,

        sondern: Hailänderin. Da gibt’s auch den gleichnamigen Film!
        Das KANN man aber doch nicht verwechseln, liebe Leut.

        Gefällt mir

        • vitzliputzli schreibt:

          ja. man muss die geheime botschaft entschlüsseln. das mit dem „T“ ist schon heiss.

          tarek fängt so an und daß in angela keins vorkommt, ist natürlich der ganz hinterhältige rick.

          wurde da nicht einmal so ein uboot eingefangen wegen der entschlüsselungsmaschine vom adolf?

          Gefällt mir

  2. Logan schreibt:

    Wäre schön, wenn diese „ehrenwerten“ Männer und Frauen, die entscheiden wer bei uns einreisen darf und wer nicht, in Thailand und anderen Länder mal ein Schild vor die Augen gehalten bekommen wo drauf steht > Wir müssen draußen bleiben! <, so wie die Hunde beim
    Metzger!!!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.