Gold her!

Die sogenannten deutschen Goldvorräte sollen für 10 weitere Tage Euro-Stabilität weg gegeben werden.
Das ist nicht schlimm, denn was wir nicht haben, können wir auch nicht verlieren.
Das Gold liegt in New York oder auch nicht, hier liegt es jedenfalls nicht.
Wenn demnächst (Datum kann bei mir angefragt werden, ich sage aber nichts ohne Honorar oder meinen Anwalt) ein Tsunami New York von Manhatten herunterwischt und den Hudson River in einer einzigen Geröllhalde hinaufschiebt, wäre es eh‘ verloren.
Ich hoffe aber, die großzügige Merkel gibt mir ein oder zwei Barren ab, als Ersatz dafür, daß deutsche Parteien die Voraussetzung geschaffen haben, daß mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet werden konnte. Dann bin ich auch still!
Wenn Merkel sich allerdings querstellt, stehe ich als Henker der Übergangsregierung gerne zur Verfügung.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Aufschwung, Politik, Verfassungsbrecher abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Gold her!

  1. vitzliputzli schreibt:

    an der chicagoer börse soll die nachfrage nach schweinehenkern enorm gestiegen sein….ach nee … waren schweinehälften 😦

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Du willst die These an meine Kirchentür nageln, der Gründer der Kirche der Ungläubigen Hunde bestünde aus 2 Schweinehälften?
      Da muß ich gleich mal meine bessere ungläubige Hälfte fragen, was sie davon hält.

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        es sind alles nur verschwörungstheorien. hast du schon mal eine halbes schwein auf der weide gesehen? sowas gibts gar nicht. eher noch halbe hunde oder halbgläubige sunniten. halbe baukräne ….? ach, ich schweife ab …. 😦

        Gefällt mir

  2. ostseestadion schreibt:

    Wir sollten einen Nationalen Übergangsrat zum Thema Abschwiffen gründen .

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Ein Übergangsrat der mir horrende Honorare fürs Aufhängen zahlt, wäre mir lieber.

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        das wort „abschwiffen“ stammt aus dem postgermanischen. aber aus der prähonorarischer epoche.

        man wird weder henkermünzen noch andere aufhänger finden. auflieger schon garnicht.

        eigentlich sollte ein ersatz-henkel genügen.

        Gefällt mir

  3. Feliks Dzershinski schreibt:

    Dass Merkel das Raubgold, das Richard Wagner im Rhein versenken wollte (es schamm aber), nun den Griechen geben wollte, ist nur gerecht. Die haben uns die Demokratie gelehrt und dafuer ist uns nichts zu teuer. Und da der Papandreou ohnehin Ami ist, kann er es dort ja selbst abholen, wenn er mal wieder seine Mutter besucht, es wird ja locker in eine Jackentache passen, jedenfalls das, was noch davon uebrig ist.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.