Merkel überweist dem Hessenhenker mal eben ein paar Milliarden

Ich frage mich, ob angesichts der von der beliebtesten deutschen Kanzlerin seit Adolf Hitler  freigebig in die immer neuen Rettungsschirme gestopften Milliarden nicht endlich auch  die paar Eurokröten für mein zum Hitlergeburtstag gebrandschatztes Haus drin sind?

Ich warte nun aber wirklich auf die Überweisung, Frau Merkel.
Die Zeit wird knapp, der arabische Frühling kommt unaufhaltsam auf Berlin zu.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Nazis, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Merkel überweist dem Hessenhenker mal eben ein paar Milliarden

  1. vitzliputzli schreibt:

    der taktische war fehler war eine parteigründung statt einer bankeröffnung. bei der partei fehlt der trichter, während praktisch jede bank nen einfüllstutzen für die großen scheine hat.

    Gefällt mir

    • hessenhenker schreibt:

      Das hat ja ewig gedauert bis Du diesen schönen Beitrag gefunden hast.

      Und seit wann hätte denn die Merkel keinen Einfüllstutzen?
      Sowas haben die bei der CDU alle.

      Gefällt mir

      • vitzliputzli schreibt:

        die nichtraucherfrauen haben meinen visionenkanal verstopft. 😦

        aber ich gehe ja bekanntlich sehr in die tiefgründigkeit…..

        Gefällt mir

  2. vitzliputzli schreibt:

    das mit dem einfüllstutzen (für die unschuldige bürger verfolgenden staatsbehörden: ich meine natürlich einfühlstutzen, alles andere sind truckfehler) und der cdu haste aber jetzt schön gesacht…. 😀

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.