Meine Scharia-Erfahrungen

Jetzt jubeln die Medien hierzulande, die Scharia sei doch garnicht mal so schlecht.
Schließlich hat die NATO sie in Libyen herbeigebombt.
Ich wollte auch mal als ich noch jung und hübsch war die Scharia in Deutschland einführen, hier der Beweis:

Ja ich hatte es schon immer mit dem Henkershandwerk!
Allerdings ist das ja alles auf dem abgebildeten von mir selbstgebastelten Aufkleber „nuuuuur verbaaaaaal“. Wie bei Ahmadinedschad immer. Im richtigen Leben hätte ich dem Gerhard Schröder schon nicht gleich die Hand abgehackt.
Im Rahmen von politischer Werbung war die Aussage völlig in Ordnung, schließlich versprechen auch andere in der Politik ständig Sachen die anschließend gaaaaaaanz anders ablaufen.
Hintergrund des Aufklebers: ich wollte die Parteienfinanzierung in der heutigen Form abschaffen. Vielleicht versteht man jetzt besser, warum es irgendwann bei mir einfach brennen mußte. Hätte ja nun nicht gerade der Hitlergeburtstag sein müssen, aber ich habe mir den Tag nicht ausgesucht, ich hätte den 23. Mai passender gefunden.
Am 23. Mai trat das Grundgesetz  in Kraft, gegen das die Verfassungsfeinde auch in den Parteien und im Bundestag ständig verstoßen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.